HomepagesA F V DG F LGFL JuniorsFrauenFlagfootballTrainerCheerleadingGF Partners
American Football Verband Deutschland e.V.
 
MenŁ

Information
Job Information for players and coaches from abroad
click here

Huddle Verlag
Infos

Mitglieder des AFVD
Mitglieder

Jugendländerturnier
Mehr Infos

Mitglied von


Feedback

Schiedsrichter
Die Schiedsrichter geh√∂ren zum Football einfach dazu. Und bei dem Teamsport American Football k√∂nnen auch die Schiedsrichter nur im Team gute Leistungen zeigen. Dem aufmerksamen Betrachter entgehen nicht die Zeichen, mit denen die Schiedsrichter auf dem Platz st√§ndig untereinander kommunizieren. Jederzeit das Spielgeschehen beobachten, alle Fouls erkennen und mit dem notwendigen Fingerspitzengef√ľhl handhaben, alle Regeln des komplexen Regelwerks kennen, souver√§n auftreten, das Spiel in der Hand behalten und dabei m√∂glichst unauff√§llig auftreten. Die Anforderungen an Schiedsrichter im American Football sind hoch. Und oft bleibt einem sogar noch die Anerkennung der Zuschauer oder Spieler verwehrt.

Ein breitgef√§chertes Angebot an Lehrg√§ngen bereitet die Schiedsrichter auf Ihre Aufgaben vor. Die Anforderungen wachsen mit der angestrebten Lizenz. Der Einstieg in das Schiedsrichterwesen erfolgt seit 2009 mit der E-Lizenz. Im Laufe der Jahre kann man mit wachsender Erfahrung die n√§chsten Stufen in Angriff nehmen. Die Ausbildungslehrg√§nge und Pr√ľfungen in den A- oder B-Lizenzen erfordern ein sehr fundiertes Wissen √ľber die Regeln im American Football und viel Erfahrung als Schiedsrichter. Bevor ein Schiedsrichter die weisse Kappe des Whithead, dem Oberschiedsrichter, anziehen kann, hat er sich auf den verschiedenen Schiedsrichterpositionen vom Linejudge √ľber Backjudge und Umpire √ľber Jahre bew√§hrt und weitergebildet.

Die Regeln des American Football werden von Jahr zu Jahr den aktuellen Anforderungen angepasst. F√ľr die Schiedsrichter bedeutet dies, dass sie Jahr f√ľr Jahr weiterlernen m√ľssen, um auf dem aktuellen Stand zu bleiben. F√ľr diesen Zweck werden neben den normalen Lehrg√§ngen auch Regelabende abgehalten, an denen sich ein Teil der Schiedsrichter in ein Spezialgebiet einarbeiten und eine Referat abhalten.

Auch international sind deutsche Schiedsricher aktiv. Neben den Einsätzen im Eurobowl-Wettbewerb gibt es Verbindungen zu den amerikanischen Schiedsrichterorganisationen und den amerikanischen Profiligen NFL und NFL Europe.

Die Bundesschiedsrichtervereinigung AFSVD koordiniert das Schiedsrichterwesen, die nationalen Eins√§tze sowie die Berufungen in den GFL Schiedsrichter-Pool. Der Bundeslehrauschuss, bestehend aus den Lehrwarten der Landesverb√§nde legt die Richtlinien f√ľr die Ausbildung fest. Die A-Lizenzlehrg√§nge werden vom Bundeslehrauschuss und dem AFSVD veranstaltet. Die Landesverb√§nde sind f√ľr die Eins√§tze in den unteren Ligen sowie f√ľr die B-, C- und D-Lizenzlehrg√§nge zust√§ndig.

Die Freude, sich diesen Herausforderungen und Anforderungen zu stellen und zu bestehen, wieder einmal ein Spiel ruhig, sicher und unauff√§llig geleitet zu haben, sorgt f√ľr die weiterhin gen√ľgende Anzahl an Schiedsrichtern. Denn letztendlich soll Football Spass machen: den Spielern, den Zuschauern und den Schiedsrichtern. Und diesen Spass muss man an die Neueinsteiger weitervermitteln.

Bundesschiedsrichter-Obmann
Sebastian Barth
An der Trift 19
38173 Sickte
Telefon:
Telefax:
E-Mail:
Homepage:
05305 / 202 505 / 0151 / 264 38 799

s.barth@afvd.de
Drucken Top
Fotos

Aktuelle Galerien
German Bowl XXXV NewYorker Lions Braunschweig - Dresden Monarchs
JEM 2013 / Deutschland - Dšnemark
JEM 2013 / ÷sterreich - Frankreich
JEM 2013 / Deutschland - ÷sterreich
www.Sidelineview.de


FS Aschaffenburg Stallions - Hanau Hornets

Jugendlšnderturnier 2006: Hessen Pride - Nordrhein-Westfalen

Mainz Golden Eagles - Jena Hanfrieds