HomepagesA F V DG F LGFL JuniorsFrauenFlagfootballTrainerCheerleadingGF Partners
American Football Verband Deutschland e.V.
 
MenŁ

Information
Job Information for players and coaches from abroad
click here

Huddle Verlag
Infos

Mitglieder des AFVD
Mitglieder

Jugendländerturnier
Mehr Infos

Mitglied von


Feedback

News Meldung
Drucken Top Mitteilung von AFVD vom 07.03.2019

Sechs deutsche Spieler nehmen am Trainingscamp der CFL in Toronto teil

Traum vom Profivertrag in der Kanadischen Football-Liga

Frankfurt/Toronto: Ende März könnten sechs deutsche Football-Spieler ihrem Traum von einer Profikarriere einen großen Schritt näher kommen.

Dann messen sich Thiadric Hansen, Max Earvin Zimmermann (beide Potsdam Royals), Marc Anthony Hor (Frankfurt Universe), Hendrik Schwarz (Marburg Mercenaries), Sonny Weishaupt (Grenoble Centaures) und Johannes Zirngibl (Straubing Spiders) mit den besten Nachwuchstalenten aus √úbersee bei einem sogenannten ‚ÄěCombine‚Äú, einer mehrt√§tigen Sichtung der Canadian Football League.

Die CFL ist nach der National Football League (NFL) die bedeutendste Football-Liga der Welt. Die Sichtung findet vom 22. bis 24. März in Kanadas Millionen-Metropole Toronto, die gleichzeitig auch Sitz der CFL ist, statt.

M√∂glich wurde die Teilnahme der sechs deutschen Athleten durch die positiven Gespr√§che von AFVD-Pr√§sident Robert Huber und GFL-Sprecher Carsten Dalkowski mit der Ligaspitze der CFL √ľber eine weitreichende Kooperation.

Ein Punkt dieser Kooperation sieht eben auch die Teilnahme von hoffnungsvollen deutschen Talenten bei den Sichtungen der CFL vor.

Die sechs Spieler bekommen f√ľr das Combine tatkr√§ftige Unterst√ľtzung des American Football Verbands Deutschland, der sowohl die Reisekosten der Akteure √ľbernimmt und ihnen gleichzeitig mit Ulrich Gr√ľnwald (Leiter Medizinischer Dienst AFVD und Leitender Mannschaftsarzt der Nationalmannschaften), Rene Richter (Physio-Therapeut), Jean-Marc Tappy (AFVD-Leistungssportdirektor) und Peter Springwald (AFVD-Vizepr√§sident) vier Experten zur bestm√∂glichen Betreuung zur Seite stellt.

Nicht nur der Verband, auch die einzelnen Vereine nehmen f√ľr die Teilnahme der sechs Akteure am Combine durch die Freigabe der Spieler w√§hrend der Saisonvorbereitung eine wichtige Rolle ein.

AFVD-Pr√§sident Robert Huber: ‚ÄěIm Vordergrund des Handelns von AFVD und GFL stehen immer die Spieler. Insofern ist es sehr erfreulich, wenn jetzt Spieler, die in Deutschland ihren Weg gemacht haben, die Chance erhalten, sich einen Lebenstraum zu erf√ľllen. AFVD und GFL erhoffen sich dadurch auch einen Schub f√ľr die eigene Entwicklung in Deutschland.‚Äú

Das Combine ist der erste Schritt einer auf langfristige Basis ausgelegten Kooperation des AFVDs mit der CFL.

Drucken Top Auf Facebook Teilen
Fotos

Aktuelle Galerien
German Bowl XXXV NewYorker Lions Braunschweig - Dresden Monarchs
JEM 2013 / Deutschland - Dšnemark
JEM 2013 / ÷sterreich - Frankreich
JEM 2013 / Deutschland - ÷sterreich
www.Sidelineview.de


FS Aschaffenburg Stallions - Hanau Hornets

Jugendlšnderturnier 2006: Hessen Pride - Nordrhein-Westfalen

Mainz Golden Eagles - Jena Hanfrieds